Skip to main content

Gewichtsreduktion – verschiedene Möglichkeiten und dessen Risiken

GewichtsreduktionDas Schönheitsideal ist für die meisten Menschen in unserer Kultur möglichst dünn zu sein. Vorbilder sind hierbei einige Hollywoodstars und Models, die der Traummaße 90-60-90 sehr nahe kommen. Es gibt verschiedene Methoden, um sein Idealgewicht zu erreichen. Doch sollte man mögliche Risiken beachten.

Schlank im Schlaf

Bei dieser Methode soll man pro Tag 3 Mahlzeiten zu sich nehmen. Morgens und mittags sollten die Mahlzeiten Kohlenhydrate beinhalten, während abends keine Kohlenhydrate mehr im Spiel sein sollten. Zwischen allen Mahlzeiten sollten 5 Stunden liegen.

Durch dieses Prinzip wird der Insulinspiegel über Nacht gesenkt. Um genug Energie für den Stoffwechselprozess zu haben wird die Energie aus den Fettreserven gezogen. Die Schwierigkeit hierbei ist, dass die erlaubte Kalorienmenge mittels einer Formel für jede Mahlzeit genau ausgerechnet werden sollte und auch eingehalten werden sollte.

Crashdiät

Bei der Crashdiät kann in kurzer Zeit sehr viel Gewicht verloren werden. Durch diese Methode wird Eiweiß abgebaut. Je schneller man an Gewicht verliert, desto mehr Eiweiß wird abgebaut. Das führt wiederum dazu, dass anstatt Fettreserven Muskelmasse abgebaut wird. Muskeln sind jedoch für die Kalorienverbrennung zuständig.

Durch die verringerte Muskelmasse kann es also nach der Diät bei gewohnter Ernährung schnell zum Jojo-Effekt kommen, da dann die Kalorien als Fett abgespeichert werden anstatt sie zu verbrennen.

Fettabsaugung

Durch den chirurgischen Eingriff kann eine Menge an Fett abgesaugt werden. Die Methode hilft um schnell an Gewicht zu verlieren. Doch es darf nicht zu viel Fett abgesaugt werden, da die Haut sonst faltig wird. Eine Fettabsaugung heißt nicht, dass man nie wieder zunehmen kann. Im Gegenteil, nach der Fettabsaugung kann der Körper wieder ganz normal Fett speichern. Wichtig bei Fettabsaugungen ist es, nach der Kompetenz des Arztes zu entscheiden.

Viele ausländische Ärzte bieten einen geringeren Preis an, was aber auch mangelnde Qualität mit sich ziehen kann. Folglich ist zu empfehlen sich einen Arzt in Deutschland auszusuchen wie etwa von der parkklinik-hannover.de. Schließlich steht hierbei die Gesundheit auf dem Spiel.

Diätpillen

Einige Menschen greifen auf Diätpillen in der Hoffnung, dass ihr Appetit dadurch gezügelt wird. Folglich isst man weniger und verliert an Gewicht. Doch ob diese Wunschvorstellung wirklich klappt ist nicht wissenschaftlich bewiesen. Oftmals wird nur viel Wasser ausgeschieden und es kann zu Nebenwirkungen kommen wie Herzrasen und Schlafstörungen.

Insgesamt ist festzuhalten, dass alle Methoden gewisse Risiken mit sich bringen. Oft können auch durch den Abnehmwahn weitere Krankheiten entstehen wie Magersucht oder Bulimie. Diese Krankheiten sind sehr ernst zu nehmen, da sie sehr gefährlich sind.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *