Alternative Therapien für trockene Augen

Ein trockenes und gerötetes Auge

Inzwischen hat fast jeder Mensch trockene Augen. Durch das stundenlange Sitzen am PC trocknen unsere Augen recht schnell aus. Erschreckend ist aber die Tatsache, dass wir ohne PCs gar nicht mehr auskommen und somit nicht verhindern können, dass unsere Augen schnell müde werden. Wir müssen uns daher nach Möglichkeiten umsehen, um unsere Augen ständig feucht zu halten.

Was sind die Auslöser für trockene Augen?

Trockene Augen sind nicht nur auf stundenlanges Arbeiten am PC zurückzuführen. Auch das Umfeld hat einen entscheidenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit unserer Augen. Wenn wir uns zum Beispiel in einer Raucherzone länger aufhalten, so brauchen wir uns nicht zu wundern, dass unsere Augen schnell austrocknen. Weiterhin stellen Auslöser für müde Augen Einkaufszentren, Klimaanlagen und sonstige trockene Umgebungen dar. Ob man es glaubt oder nicht. Selbst Medikamente können dazu führen, dass die Augen müde werden. So kann die Einnahme von Tranquilizer und Antihistaminika ebenfalls trockene Augen hervorrufen.

Wie sieht die Therapie für müde Augen aus?

In der Therapie wird oft die Tränenersatzflüssigkeit empfohlen. Diese Therapie ist in den meisten Fällen hilfreich. Tränenflüssigkeit schützt empfindliche Augen. Auf diese Weise kann gezielt unterbunden werden, dass es zu Infektionen oder zu einer Bindehautentzündung kommt. Jedoch gibt es erwähnenswerte Alternativen. Augengel zum Beispiel hält sich als Alternative zu Augentropfen länger auf dem Auge. Gel ist ferner frei von Konservierungsmitteln und verbleibt länger auf der Augenoberfläche. Darüber hinaus spendet Augengel den Augen eine langanhaltende Feuchtigkeit, was bei Augentropfen nicht immer gewährleistet werden kann.

Augengel kann selbst von Menschen angewendet werden, die Kontaktlinsen tragen. Das Geld lässt auf dem Auge einen langanhaltenden Feuchtigkeitsfilm entstehen. Die meisten Augengeld besitzen den aktiven Wirkstoff Carbomer, welcher einen Film auf dem Auge bildet und dadurch das Auge mit ausreichend Flüssigkeit versorgt. Vorteilhaft ist, dass die meisten guten Augengels keine Konservierungsmittel haben. Weiterhin besitzt ein Augengel den Wirkstoff Natrium Perborat. Dadurch hat das Geld eine schützende Wirkung und garantiert, dass das Auge vor Trockenheit geschützt ist.

Wenn das Geld auf die Augen aufgetragen ist, kann ein leichtes Gefühl von Brennen auftreten. Es dauert aber nicht lange bis man wieder klarsehen kann. Sollte das Brenngefühl nicht verschwinden, dann sollte man die Augen auswaschen.